Beim Heimspiel gegen Finnentrop/Bahmenohl den ersten Sieg holen

WhatsApp Image 2020-09-23 at 16.48.48

Englische Woche für die 09er. Bereits am morgigen Donnerstag (19 Uhr) geht es für die SGW schon in der Oberliga Westfalen weiter, denn dann ist die Sportgemeinschaft Finnentrop/Bamenohl 12/27 zu Gast.

Die 0:1-Niederlage vom vergangenen Wochenende ist dabei laut Trainer Christian Britscho „ad acta“ gelegt. Der Coach hat das Spiel noch einmal genau mit seinen Spielern besprochen und auch eine Videoanalyse durchgeführt. „Was wir gut gemacht haben, aber auch was wir noch verbessern können, wurde besprochen. Wir sind deshalb für morgen optimistisch“, so Britscho.

Mit dem Gast aus dem Sauerland gibt dabei ein Aufsteiger seine Visitenkarte im Lohrheidestadion ab. Die SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 wurde wegen der COVID-19-Pandemie und dem damit verbundenen Saisonabbruch zum Meister der Westfalenliga Staffel 2 erklärt. Das Team um Trainer Ralf Behle spielt damit zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in der Oberliga Westfalen. Bisherige Duelle mit den 09ern gab es jedoch bisher nicht.

„Wir werden auf einen Gegner treffen, der eingespielt ist und noch Aufstiegseuphorie hat“, ist sich Britscho sicher. Auch wenn Finnentrop/Bamenohl wie die SG 09 noch auf den ersten Sieg in dieser Spielzeit wartet, unterschätzen oder gar auf die leichte Schulter nehmen sollte man diesen Gegner dabei keinesfalls, wie unser Coach klar betont: „Sie haben erst drei Gegentore bekommen, sind also sehr kompakt und auch körperlich robust. Ein Gegner, den wir wirklich bespielen müssen und wo wir dagegenhalten sollten. Wir müssen deshalb eine gute Leistung abrufen. Wenn wir aber so auftreten wie am Sonntag, werden wir auch eine gute Rolle spielen.“

Britscho wünscht sich viele 09-Fans in der Lohrheide

Personell bleibt die Lage dagegen weiterhin leicht angespannt. Neben den beiden Keepern Tolunay Isik und Bruno Staudt fallen auch weiterhin Casey Backhaus und Arman Corbo aus. Zudem sind Roussel Ngankam, „Adjo“ Ibeme und Ali Ibraim noch nicht wieder einsatzbereit für das morgige Spiel.

Zum Schluss möchte Trainer Christian Britscho noch einen Wunsch äußern, der ihm besonders am Herzen liegt: „Wir freuen uns total, dass wieder mehr Zuschauer zugelassen sind. Wir hoffen, dass wir deshalb ein einigermaßen „normales“ Heimspiel absolvieren können. Ich bin gespannt und hoffe auf zahlreiche Fans, um unsere Mannschaft zu unterstützen. Das ist mein großer Wunsch für morgen.“

Nächstes Spiel:

SG Wattenscheid 09 – SG Finnentrop/Bahmenohl 12/27, Lohrheidestadion powered by ImmoTec, 24.09.2020, 19 Uhr

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email