Dritter Test mit Niederlage – SGW unterliegt 1:3 beim TVD Velbert

Testspiel - SG Wattenscheid - TVD Velbert

Nach einem Sieg und einem Unentschieden gab es für die SG Wattenscheid beim Oberligisten TVD Velbert eine 1:3 (1:2)-Testspielniederlage. Trotz guter Offensivbemühungen gelang nur Berkant Canbulut ein Treffer zum zwischenzeitlichen Anschluss. Roman Zengin sah zudem die Rote Karte in den Schlussminuten.

 

Mit den Neuzugängen Timon Schmitz und Mike Osenberg begann 09-Trainer Christian Britscho die Partie auf dem Kunstrasen in der Velberter Grimmert Arena. Gerade für Osenberg und den ebenfalls in der Startformation stehenden Umut Yildiz war die Begegnung dabei ein Wiedersehen mit ihrem Ex-Verein TVD Velbert – während bei den Hausherren Jan-Steffen Meier und Noah Korczowski eine SGW-Vergangenheit besitzen.

 

Ohne lange Abtastphase und vor knapp 80 Zuschauern bei leicht windigem Wetter starteten beide Teams in die Partie. Nach einem guten Pass von Mike Osenberg, der uneigennützig auf Timon Schmitz ablegte, wären die 09er auch nach acht Minuten fast in Führung gegangen. Doch der Schmitz-Versuch blieb letztlich in der TVD-Abwehr hängen. Auf der Gegenseite hatten die Hausherren Probleme in das Spiel zu finden und die Abwehrreihe um Kapitän Marvin Schurig war zunächst ohne große Beschäftigung.

 

Nachdem der Anfangsdruck der SGW nach etwa 20 Minuten aber etwas nachließ, fand auch der TVD seine Offensivspieler und setzte in Spielminute 26 die erste Duftmarke: Begünstigt durch einen Fehler in der 09-Hintermannschaft fasste sich Velbert-Akteur Leon Bachmann ein Herz und probierte es freistehend mit einem Schuss von der Sechzehnerkante. Doch sein Geschoss prallte nur an die Unterkante der Latte und konnte von dort aus der Gefahrenzone geklärt werden – da wäre Bruno Staudt im Tor der Wattenscheider nicht mehr herangekommen. Mit diesem Wachmacher übernahmen die Schwarz-Weißen aber wieder das Zepter des Spiels und die nächste größere Chance vergab der aufgerückte Frederik Wiebel (27.), dessen Kopfball nur ans Außennetz ging.

 

TVD Velbert mit einer „gnadenlosen“ Effektivität

 

Quasi im Gegenzug setzte Velbert zum Gegenangriff an und sollte zum ersten Mal an diesem Nachmittag für seine gnadenlose Effektivität belohnt werden. Über verschiedene Stationen landete das Spielgerät schließlich bei Julian Kray, der aus kurzer Distanz Bruno Staudt keine Chance ließ – 0:1 aus 09-Sicht. Auch wenn der Treffer zunächst leicht abseitsverdächtig schien, entschied Schiedsrichter Yassin El Hatri auf Tor für den TVD (28.).

 

Auch in der Folge der ersten Hälfte bot sich den Zuschauern in Velbert ein ähnliches Bild: Die SGW war bemüht sich gefährliche Offensivchancen zu erspielen, doch die Hausherren nutzen eklatante Fehler in der Hintermannschaft der 09er eiskalt aus und schlugen dann wieder zu. Zunächst hatte der TVD Glück als Berkant Canbulut nach einer Schmitz-Flanke nur denkbar knapp am Kasten von Velbert-Keeper Robin Offhaus vorbeiköpfte (30.) – fünf Minuten später sollte sich jedoch der Spielstand zugunsten der Grün-Weißen weiter erhöhen. Begünstigt durch ein Abstimmungsproblem in der Wattenscheider Defensive, wer den Ball letztlich herausklären soll, nutze Ishmael Schubert-Abubakari das Missverständnis aus und erhöhte auf 0:2 (35.).

 

Als die Teams schon mit der 2:0-Pausenführung für den TVD Velbert rechneten, veredelte Berkant Canbulut dann doch noch eine der zahlreichen Gelegenheiten für die 09er. Eine schöne Linksflanke von Emre Yesilova konnte „Berko“ zum nicht ganz unverdienten Anschluss verwandeln (45.) und so immerhin den Rückstand vor der Pause verkürzen.

 

Sechs Wechsel zur Pause – gewohntes Bild nach dem Seitenwechsel

 

Zum Pausentee wechselte 09-Coach Christian Britscho fleißig durch und brachte mit den beiden Spielern Jeffrey Malcherek und Semih Köse unter anderem zwei weitere Winterneuzugänge ins Spiel. Lediglich Marvin Schurig, Umut Yildiz und Mike Osenberg sollten im weiteren Spielverlauf über die vollen neunzig Minuten gehen. Das Spielgesehen änderte sich jedoch wenig: Wieder war es die SGW, die sich die besseren Chancen herausspielte. Doch ein guter Schussversuch von Agon Arifi fand wieder nicht den Weg ins TVD-Tor, sondern strich nur links vorbei (47.). Im Gegenzug machte dann Velbert den Deckel auf das Testspiel: Eine lange Flanke konnte Julian Kray schließlich zur Entscheidung ins Tor vom eingewechselten Tolunay Isik köpfen (52.).

 

Im weiteren Spielverlauf betrieben die Lohrheidekicker dann einen wahren Chancenwucher: Doch weder Emre Yesilova mit einem Schussversuch (55.), noch Agon Arifi (63.) oder der aufgerückte Marvin Schurig mit einem Distanzschuss (64.) konnten Robin Offhaus im Velberter Kasten überwinden.

 

Für ein letztes Ärgernis in der Schlussphase sorgte zudem der eingewechselte Roman Zengin. Nach einem Wortgefecht mit seinem Gegenspieler informierte der Linienrichter den leitenten Schiedsrichter Yassin El Hatri, der nicht lange zögerte und „Ziege“ den roten Karton präsentierte (90.). Roman Zengin wird damit für das nächste Testspiel definitiv fehlen.

 

Kommentar SGW-Trainer Christian Britscho: „Am Ende eine verdiente Niederlage. Wir haben gesehen, dass wenn wir einige Sachen nicht richtig machen, wir gegen einen Gegner, der tief steht, eklig ist und über ein gutes Umschaltspiel verfügt, Probleme haben. Da müssen wir einfach lernen, abgezockter zu werden, noch reifer zu spielen und den Gegner nicht durch eigene Fehler zu Toren einzuladen. Das steht leider als nicht so schöne Überschrift über diesem Spiel.“

 

TVD Velbert: Offhaus – Lange (75. Akyol), Korczowski, Bachmann, Haub – Meier – Schubert-Abubakari,
Di Gaetano, Härtel – Kluft (80. Ali Khan), Kray (75. Efler)

Wattenscheid 09: Staudt (46. Isik) – Wiebel (63. Malcherek), Schurig, Britscho (63. Hönicke) – Lucas (46. Ö. Köse), Schmitz (46. Arifi) – Kaminski (46. Zengin), Yesilova (46. S. Köse), Yildiz – Osenberg, Canbulut (46. Yerli) 

Tore: 1:0 Kray (28.), 2:0 Schubert-Abubakari (35.), 2:1 Canbulut (45.), 3:1 Kray (52.)

Gelbe Karte: Korczowski (77.)

Rote Karte: Zengin (90., wegen Beleidigung)

Zuschauer: 78

Schiedsrichter: Yassin El Hatri (Velbert)

 

Nächstes Testspiel:

SV Wanne 11 – SG Wattenscheid 09

Mittwoch, 02. Februar 2022 | 19:30 Uhr

Sportplatz Hauptstraße (Hauptstraße 397 | Herne)