Kämpferischer 2:3 Sieg gegen den ASC Dortmund

ASCpost

Die SG 09 hat nach dem 2:1-Heimsieg am letzten Sonntag gegen den damaligen Spitzenreiter SC Paderborn U23 nachgelegt und am Sonntagnachmittag in einem wilden Auswärtsspiel beim ASC Dortmund mit 3:2 (0:1) gewonnen.

Vor knapp 400 09-Fans unter den 556 Zuschauern im Dortmunder Waldstadion drehten die Treffer von Timon Schmitz, Dennis Lerche und Felix Casalino den frühen Rückstand von ASC-Goalgetter Maximilian Podehl und sicherten der SG 09 nicht nur drei weitere wichtige Punkte, sondern verbesserte sie vom 5. auf den 3. Tabellenplatz. Der späte Anschlusstreffer von West konnte daran nichts mehr ändern.

09-Trainer Christian Britscho veränderte sein Team auf einer Position: der zuletzt gelbgesperrte Nils Hönicke ersetzte Berkant Canbulut. Zehn Minuten lang neutralisierten sich beide Teams, dann zeigte Maximilian Podehl eindrucksvoll, warum er seit vielen Jahren einer der stärksten Mittelstürmer der Oberliga Westfalen ist. Mit einer starken Bewegung setzte er sich gleich gegen zwei Gegenspieler durch und blieb frei vor Bruno Staudt eiskalt. Nach der Führung bekam der ASC Oberwasser und hatte gleich mehrfach die Gelegenheit, zu erhöhen, doch Bruno Staudt verhinderte dies mit starken Paraden.

Nach einem Ballverlust in der Dortmunder Defensive bot sich plötzlich für Felix Casalino die Ausgleichschance, aber aus halblinker Position schlenzte „Casa“ den Ball an den Innenpfosten. (23.) Die Lohrheidekicker bekamen nach und nach das Spiel besser in den Griff und hatten Minuten später eine Doppelchance durch Nils Hönicke, der nach flacher Hereingabe von Felix Casalino aus sechs Metern an der Querlatte scheiterte, und Umut Yildiz, der den folgenden Abpraller aus aussichtsreicher Position in den Dortmunder Himmel jagte. (39.) Nach dem Seitenwechsel spielten die 09er auf die „Kurve“ der 09-Fans, die während der gesamten Partie für einen überragenden Support sorgten. Vielen Dank auch an dieser Stelle für diese Unterstützung von den Rängen.

Angestachelt von der tollen Atmosphäre schickten sich unsere Jungs an, den Halbzeitrückstand zu drehen. Zunächst fehlte noch der letzte Pass bzw. der letzte Punch, doch nach knapp einer Stunde traf Timon Schmitz zum hochverdienten Ausgleich. Ein Schuss von Emre Yesilova rutschte dem ASC-Schlussmann durch, kullerte an den Pfosten und unsere Nummer 7 drückte die Kugel über die Linie. (62.) Die Nullneuner wollten den Sieg und drückten weiter auf das Gaspedal. Der eingewechselte Berkant Canbulut flankte von der Grundlinie butterweich auf den Kopf vom ebenfalls eingewechselten Dennis Lerche und der neue Publikumsliebling traf zur viel umjubelten Führung. (81.) Vier Minuten später erhöhte Felix Casalino nach starker Vorarbeit von Emre Yesilova auf 3:1. (85.) Der späte Anschlusstreffer durch West sorgte für eine aufregende Schlussphase, doch letztlich brachten die Jungs den knappen Auswärtssieg über die Zeit, welcher mit den 09-Fans ausgiebig gefeiert wurde. Nächste Woche Sonntag geht es mit dem Heimspiel gegen die Sportfreunde Siegen weiter.

Aufstellung: Staudt; Sindermann, Malcherek, Esser, Schurig (72. Kaminski); Lucas (78. Lerche), Schmitz (83. Jakubowski); Yildiz, Hönicke (58. Canbulut), Yesilova; Casalino

Tore:
1:0 Maximilian Podehl (10.)
1:1 Timon Schmitz (62.)
1:2 Dennis Lerche (81.)
1:3 Felix Casalino (85.)
2:3 Michael West (88.)

Schiedsrichter: Stefan Tendyck

Zuschauer: 556