Joma-Emblem

SCHWARZ UND WEIß DAS SIND DIE FARBEN BEI UNS HIER IM REVIER!

714AD2EE-FBB8-4859-80D8-9C2AACDEF688

Ligaauftakt gegen die SG Finnentrop/Bamenohl

Es ist so weit: Die Oberligasaison 2023/24 beginnt! Die SGW startet mit einem Heimspiel, zu Gast ist die SG Finnentrop/Bamenohl. Anstoß auf der Baustelle Lohrheidestadion ist am morgigen Sonntag um 15 Uhr.

Die Generalprobe gegen Ratingen hatte sich auch das Trainerteam sicherlich anders vorgestellt – 1:4 lautete das Ergebnis nach 90 Minuten am vergangenen Sonntag. Cheftrainer Christian Britscho zeigt sich trotzdem optimistisch: „Ich hoffe, dass wir morgen zeigen können, das wir weiter sind, als viele nach dem Spiel gegen Ratingen denken. Ich glaube wir sind auf einem guten Weg, die Jungs als Mannschaft zusammenzubringen.” Dabei machen dem Fußballlehrer auch die vergangenen Trainingstage Hoffnung: „Die Trainingswoche war gut. Wir haben noch mal an Kleinigkeiten arbeiten können, insbesondere beim Spielaufbau.”

Mit Finnentrop ist eine Mannschaft zu Gast, die sich in der Oberliga Westfalen bestens auskennt. Seit 2020 spielen die Sauerländer in der Liga, die vergangene Saison schloss das Team mit Tabellenplatz Neun ab. Bereits im Winter wurde Ibou Mbaye als neuer Cheftrainer für die Saison 2023/24 verpflichtet, der die Oberliga Westfalen bereits vom DjK Gladbeck kennt. Britscho weiß um die Stärken der “Bamenohler Jungs”: „Finnentrop ist eine sehr homogene Mannschaft, die schon lange zusammenspielt. Man merkt, dass dort Automatismen greifen. Sie haben sich jetzt noch mal verstärkt und haben einen Trainer geholt, der eine gute Spielidee hat. Sie wollen immer spielerische Lösungen suchen, haben aber gleichzeitig eine gute Zweikampfführung. Für mich sind sie eine Mannschaft, die in dieser Saison für viele Überraschungen sorgen wird und vielleicht sogar die Überraschungsmannschaft werden könnte.”

Mit Blick auf das Personal muss Britscho auf Keeper Kulalic verzichten, außerdem fehlt Sindermann weiterhin angeschlagen. Kree muss nach seinem Kreuzbandriss noch länger pausieren. „Alle anderen Spieler sind fit und einsatzbereit, sodass wir einen guten Kader ins Rennen schicken können”, freut sich der Coach.

Das Spiel wird um 15 Uhr angepfiffen, der Einlass erfolgt ab 14 Uhr durch die Tore an der Osttribüne. Bitte beachtet dazu unsere Einlassinfos! Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir euch dringend, den Vorverkauf (online oder an den bekannten Vorverkaufsstellen) zu nutzen und frühzeitig zum Stadion anzureisen. Die Mannschaft freut sich auf eure Unterstützung!