Joma-Emblem

SCHWARZ UND WEIß DAS SIND DIE FARBEN BEI UNS HIER IM REVIER!

Bucki

Nico Buckmaier wechselt nach fünf Jahren zurück zur SG Wattenscheid 09

Die SG Wattenscheid 09 freut sich, mit Nico Buckmaier einen weiteren Zugang für die kommenden zwei Jahre präsentieren zu können. Buckmaier wird nicht nur als Spieler im Verein tätig sein, sondern auch Teil des Trainerteams von Cheftrainer Christopher Pache werden.

Die Rückkehr war bei Bucki immer ein Thema: „Der Kontakt zu 09 ist ja in den Jahren nie wirklich abgerissen. Mit Richy habe ich ja sogar noch zusammengespielt. Ich freue mich jetzt darauf, wieder für den Verein spielen zu dürfen, viele Leute wiederzusehen und die Jungs kennenzulernen. Ich möchte dem Verein fußballerisch das geben, was er braucht und möchte einen positiven Einfluss haben. Natürlich nehme ich mir auch vor, eine gewisse Führungsrolle in der Mannschaft einzunehmen und jungen Spielern, die vielleicht Rat brauchen, zu helfen. Ich glaube wir haben viel Qualität bereits da und viele spannende, junge Spieler. Wichtig wird es sein, dass wir uns als Team finden in den nächsten Wochen und zusammen eine Spielidee entwickeln, die wir in der Saison dann auch auf den Platz bringen.“

Der 31-Jährige spielte bereits von 2012-2014 und 2016-2019 bei der SG 09. In dieser Zeit spielte er 200 Partien und schoss 48 Tore. Weitere Stationen waren der KFC Uerdingen (2015-16), der SV Rödinghausen (2020-21), Rot-Weiß Oberhausen (2021-22) und zuletzt der FC Gütersloh (2022-24).
Erfahrung bringt er mit seinen 275 Regionalliga- und 49 Oberligaspielen jedenfalls zu Genüge mit und kann damit eine wichtige Stütze des neu formierten Kaders werden.

Der neue Sportliche Leiter Richy Weber freut sich auf den Routinier: „Ich glaube, dass wir Bucki keinem 09er großartig vorstellen müssen und jeder seine sportlichen Qualitäten kennt. Wir sind extrem froh, dass wir ihn nach 5 Jahren wieder zurück in seine Heimat holen und ihm eine persönliche Perspektive bei der SG 09 aufzeigen konnten. Er wird für unsere junge Truppe nicht nur ein extrem wichtiger Spieler sein, sondern darüber hinaus auch unser Trainerteam um Christopher Pache und Alexander Schlüter ideal ergänzen. Wir hatten alle zusammen ausführliche und sehr gute Gespräche, bei denen ich als sportlicher Leiter nicht nur sofort gemerkt habe, dass alle für die Aufgabe brennen, sondern die drei auch wunderbar zusammen harmonieren. Wir freuen uns, dass Bucki uns für die nächsten zwei Jahre seine Zusage gegeben hat!“

Schön, dass du wieder zuhause bist, Bucki!