SCHWARZ UND WEIß DAS SIND DIE FARBEN BEI UNS HIER IM REVIER!

0:2-Niederlage im Testspiel gegen den TVD Velbert

WhatsApp Image 2020-08-15 at 23.59.37

Zum Startschuss der Velbert-Wochen gab es für das Team von 09-Trainer Christian Britscho leider eine (0:0) 0:2-Niederlage gegen den Oberligisten TVD Velbert. Nach einem schnellen Doppelschlag in Halbzeit zwei konnte der Gast das Spiel schließlich für sich entscheiden. Am Mittwoch ist dann an der Berliner Straße der SC Velbert zu Gast.

Bei teilweise sintflutartigem Starkregen bekamen die knapp 200 Zuschauer am Espenloh ein sehr körperbetontes Spiel geboten, bei dem Schiedsrichter Holger Danielsiek einige ernste Gespräche mit den Akteuren führen musste und insgesamt vier Gelbe Karten (2 pro Team) verteilte. Vor allem mit der sehr robusten Spielweise des TVD Velbert hatten die 09er durchaus ihre Probleme und konnten diesmal ihr gefährliches Offensivspiel nicht vollends entfalten.

Generell taten sich im ersten Durchgang beide Teams jedoch mit dem Wetter und den daraus resultierenden Platzverhältnissen schwer und erspielten sich kaum nennenswerte Torchancen. Die besten Gelegenheiten auf Seiten der 09er hatten dabei noch Roman Zengin und Leon Gensicke, doch es fehlte hier die letzte Konsequenz zum Torerfolg. Auch der von Ex-09er Mark Bach trainierte Gast aus Velbert kam das ein oder andere Mal gefährlicher vor das Tor von Maurice Horn, konnte jedoch ebenfalls die Gelegenheiten nicht nutzen.

Doppelschlag entscheidet das Spiel zugunsten von Velbert

Pünktlich zum Pausenpfiff beruhigte sich dann zunächst der Regen und die Sonne ließ sich am Espenloh blicken, das Wetter sollte aber weiterhin unbeständig bleiben. Nach dem Seitenwechsel knüpften zunächst beide Teams nahtlos an den ersten Durchgang an und versuchten sich vielversprechende Torchancen zu erspielen. Schließlich gelang es dem TVD Velbert den Bann zu durchbrechen und innerhalb von vier Minuten das Spiel zu entscheiden.

Zunächst traf Florian Schikowski mit einem strammen Schuss ins linkere obere Toreck von der 16er Kante aus (61.). Für Maurice Horn, der sich vergeblich streckte, gab es da nichts zu halten. Der TVD drängte dann auf die Entscheidung und wurde wieder belohnt. Aus kurzer Distanz konnte Youssef El Boudihi abstauben und auf 0:2 aus 09-Sicht stellen (65.)

Auch nach diesem Rückstand gaben sich die 09er jedoch nicht auf und probierten es weiterhin mit ansehnlichen Kombinationen in die Spitze, doch ein Tor sollte der SG 09 an diesem Samstag nicht mehr gelingen. Die besten Chancen nach dem Seitenwechsel hatte dabei noch Felix Casalino mit zwei Freistößen aus guter Distanz. Doch beide Versuche setzte „Casa“ über die Latte des TVD-Tores.

Das nächste Testspiel für unsere 09er steht dann am kommenden Mittwoch an der Berliner Straße an. Dann empfangen wir den SC Velbert. Anpfiff der Partie ist um 19:30 Uhr.

Eingesetzte 09-Spieler: 

Maurice Horn – Frederick Wiebel, Phil Britscho, Norman Jakubowski, Arthur Nakalyuzhnyy, Adjany Ibeme, Burak Yerli – Gianluca Cirillo, Mike Lewicki, Fabian Kerellaj, Mohamed El Gattass – Leon Gensicke, Felix Casalino, Roman Zengin, Arman Corbo [Gastspieler]

Tore:

0:1 Florian Schikowski (61.)

0:2 Youssef El Boudihi (65.)

Kommentar 09-Trainer Christian Britscho:

„Das Ergebnis entspricht nicht vollständig unserem Gefühl des Spiels. Ich finde, wir waren absolut auf Augenhöhe. Eigentlich war das eher ein 0:0-Spiel. Wir machen zwei Fehler, wo man dann auch die Klasse des Gegners gesehen hat, die das rigoros und konsequent ausnutzen. Das ist etwas, wo wir hinkommen müssen. Die ein, zwei Chancen, die wir hatten, haben wir dann leider liegengelassen. Das ist dann eben der kleine, aber feine Unterschied. Mit der Intensität und der Art und Weise wie wir auch auf den Rückstand reagiert haben bin ich aber zufrieden.“