Entscheidung zur Endrunde in der Oberliga 2021/22

09-Post_News_OL_21-22
In der letzten Konferenz der Vereine der Oberliga Westfalen mit dem Verband (FLVW) wurde abgestimmt, dass in der Auf- bzw. Abstiegsrunde es eine ausgeglichene Anzahl von Heim und Auswärtsspielen geben wird. Es wird also unabhängig davon angesetzt, wie in der „Hinrunde“ gespielt wurde. Das bedeutet, dass in der Endrunde eine gewisse Anzahl an Heimspielen garantiert werden kann und so kein starkes Ungleichgewicht für die Vereine hinsichtlich des Austragungsortes entsteht.
 
Ursprünglich war geplant, dass in der Auf- und Abstiegsrunde automatisch das Rückspiel der „Hinrunde“ stattfindet. Mit der beschlossenen Regelung wurde jetzt verhindert, dass es zu unregelmäßigen Anzahl an Heim-/Auswärtsspielen kommt.
 
Die Zahl der Spiele in der Aufstiegsrunde ist ungerade. 50% der Vereine werden also 5 Heim- und 4 Auswärtsspiele bestreiten. Bei der anderen Hälfte wäre es dann umgekehrt. Es besteht auch die Möglichkeit gegen ein Team in der gesamten Saison zwei Heimspiele oder zwei Auswärtsspiele zu haben.
 
In den nächsten Wochen werden noch weitere Entscheidungen getroffen werden, über die wir euch natürlich auf dem Laufenden halten.
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email