svs-2020-logo-weiß

10.Spieltag   |   Oberliga Westfalen   |   Sonntag 31.10.   |   15:00 Uhr   |  Volksbank-Arena Schermbeck

Wattenscheid gewinnt 3:1 in Holzwickede

9B8CE98F-31A8-452A-A0BA-CABAEDF84335

Die SG Wattenscheid 09 hat auch das vierte Spiel der Oberligasaison 2021/22 gewonnen. Gegen den Holzwickeder SC setzte sich 09 mit 3:1 (1:1) durch. Die Tore erzielten Canbulut (5.), Hönicke (53.) und Casalino (73.).

Cheftrainer Christian Britscho änderte die Startelf im Vergleich zum Rhynern-Spiel auf zwei Positionen: Isik ersetzte Staudt im Tor, Esser begann für Arifi. Seine Mannschaft erwischte den besseren Start in die Partie und ging mit der ersten Chance des Spiels in Führung: Casalino bediente Lewicki im Strafraum, der noch mal eine Station weiterspielte, Canbulut grätschte den Ball aus wenigen Metern über die Linie (5.). Die SGW kontrollierte das Spielgeschehen in der Anfangsphase, besonders Lewicki war immer wieder an den Angriffsaktionen beteiligt. Allerdings verpasste es Wattenscheid, nach der Führung weitere klare Torchancen zu erarbeiten. Stattdessen kamen mit zunehmender Spieldauer die Gastgeber besser in die Partie, Duwe schoss aus 16 Metern knapp am Pfosten vorbei (17.). Zehn Minuten später erzielte Holzwickede den Ausgleich: Die SGW verlor den Ball und wurde ausgekontert, am Ende vollendete der Ex-09er Gensicke aus fünf Metern (27.). Weitere Torchancen blieben in der Folge auf beiden Seiten aus, nach einer mäßigen ersten Hälfte ging es für die Teams mit einem Unentschieden in die Kabinen.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischte erneut 09 und belohnte sich mit einem weiteren früheren Tor: Lewicki legte im Strafraum auf Hönicke ab, der wuchtig zur erneuten Führung einschoss (53.). Die Gastgeber suchten nach der passenden Antwort, eine abgerutschte Flanke von der linken Seite flog nur knapp am Tor vorbei (58.). Kurz darauf bekamen die Holzwickeder einen Freistoß aus knapp 20 Metern zugesprochen, Isik hatte den Ball im Nachfassen (63.). Auf der Gegenseite bediente Hönicke Lewicki mit einem Seitenwechsel, der 09er ging ins Dribbling und schoss knapp am Tor vorbei (65.). Zwei Minuten später war wieder Lewicki an einem gefährlichen Angriff beteiligt: Casalino lief den Torwart an, wurde angeschossen und hielt den Ball im Spiel. Hönickes anschließende Flanke brachte die Nummer 14 auf das Tor, Beinsen war zur Stelle (67.). Im direkten Gegenzug verhinderte Isik mit einer starken Doppelparade den Ausgleich: zunächst war er mit einer Fußabwehr zur Stelle, auch beim Nachschuss war er wachsam (68.). In der Schlussmann sorgte Casalino für die Vorentscheidung: einen Freistoß im Mittelfeld führte die SGW schnell aus, Casalino tauchte frei vor dem Tor auf und traf in den Winkel (73.). Kurz darauf versuchte es Lucas aus der Distanz, seinen Schuss hatte Beinsen im Nachfassen (78.). Kurz vor Spielende blieb Lewicki bei einer Grätsche im Rasen hängen und verletzte sich am Knie. Eine Diagnose wird in den kommenden Tagen erwartet. Mit dem vierten Sieg im vieren Spiel behauptet 09 die Tabellenführung in dieser noch jungen Saison. Am kommenden Mittwoch geht es im Kreispokal bei Hasretspor Bochum weiter.

Holzwickeder SC: Beinsen – Müller (85. Biancardi) – Schneider – Delija – Duwe – Ivancic (77. Majewski) – Gensicke (52. Böcker) – Hoppe – Schultze – Kyeremateng (90.+1 Busemann) – Arenz

Wattenscheid 09: Isik – Lucas (80. Yerli) – Casalino (90.+1 Corbo) – Canbulut (81. Ruppert) – Lewicki (85. Arifi) – Hönicke  – Wiebel – Britscho – Schurig – Esser -Yildiz

Tore: 0:1 Canbulut (5.), 1:1 Gensicke (27.), 1:2 Hönicke (53.), 1:3 Casalino (73.)

Gelbe Karten: Kyeremateng, Beinsen / Canbulut, Hönicke

Zuschauer: 700

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email