Torhüter und US-Amerikaner Jake Lazarus wird 09er

jake_p

Mit dem 20-jährigen US-Amerikaner Jacob „Jake“ Raymond Lazarus kann die SG Wattenscheid 09 einen internationalen Neuzugang auf der Torhüter-Position präsentieren. Jake gehört ab sofort zum Oberliga-Kader von Coach Christian Britscho und trainiert bereits seit einigen Monaten bei der Mannschaft mit. Er wird die Trikotnummer 13 erhalten.

Als Teilnehmer des Mallorca-Trainingscamps „Train in Spain“ der International Soccer Academy (ISA) wurde der kalifornische Keeper unter Profi-Bedingungen von Holger Gehrke (früher Bundesliga-Profi u.a. beim FC Schalke 04 und MSV Duisburg sowie Torwarttrainer der ungarischen Nationalmannschaft) und Eddie Loewen (früher Profi beim FC Remscheid und Arminia Bielefeld) gefördert und freut sich nun auf die neue Herausforderung bei der SG 09.

„Hi, my name is Jake Lazarus. I am from Southern California, I am 20 years old, and I have always loved playing football“, stellt sich uns Jake Lazarus vor, als wir ihn via WhatsApp erreichen. Der 20-jährige Keeper weilte über die Feiertage in seiner Heimat und hat sich trotzdem die Zeit für ein kurzes Interview mit uns genommen. Da er noch kein Deutsch spricht, haben wir das folgende Gespräch für euch übersetzt.

(Robert Bauguitte/Medienteam): Hallo Jake, was möchtest du den Fans der SGW von dir erzählen?

Jake Lazarus: Hi, mein Name ist Jake Lazarus, ich komme aus Südkalifornien, bin 20 Jahre alt und habe schon immer gerne Fußball gespielt. Außerdem genieße ich das Surfen und Snowboarden, wann immer ich kann. Ich möchte noch mein Deutsch verbessern, damit ich in Deutschland spielen kann. Ich bin aber bereits sehr beeindruckt von der Mannschaft und den Trainern, sowie von der Loyalität und der Leidenschaft, die die Fans bei den Spielen zeigen. Ich weiß es wirklich sehr zu schätzen, dass mich alle so willkommen heißen, und ich freue mich darauf, dazu beizutragen, dem Verein und den Fans Siege zu bescheren.

(rb): Was sind deine Ziele für die kommenden Monate?

Jake: Mein Ziel für die kommenden Monate ist es, mich als Spieler und Mensch weiterzuentwickeln. Ich glaube, dass ich dazu bei der SG 09 eine sehr gute Chance bekommen werde, mit all den großartigen Spielern und dem tollen Trainerteam hier. Ich freue mich darauf, weiter hart zu arbeiten und mir jeden Tag meinen Platz im Kader zu verdienen.

(rb): Wie kam der Kontakt mit Wattenscheid zustande?

Jake: Ich habe ein Fußballtrainingsprogramm auf Mallorca gemacht. Nachdem ich das Programm beendet hatte, halfen mir die Leute bei der Suche nach einem Verein in Deutschland, erzählten mir von der SG 09 und dass es passen könnte. Dann habe ich mich beim Team vorgestellt.

Teilgenommen an einem spanischen Trainingslager – Kontakt über Schalke 04

Vor seiner Ankunft in Deutschland nahm Jake Lazarus im Frühjahr 2021 für ein Semester am Programm „Train in Spain“ teil. Hierbei wurde er zusammen mit weiteren US-Kickern unter Profibedingungen gefördert und konnte sich für ein Engagement in Europa empfehlen. Auf Mallorca wohnten die Spieler in einem Hotel zusammen und wurden von Ex-Profis wie Holger Gehrke, Michel Mazingu-Dinzey und Eddie Loewen trainiert.

Der deutsche Ex-Bundesligaspieler Eddie Loewen, früher selbst Profi beim FC Remscheid und Arminia Bielefeld, hat dafür zusammen mit seiner Geschäftspartnerin Diane Scavuzzo die International Soccer Academy (ISA) ins Leben gerufen. Mit dem Leitsatz, die Entwicklung junger Spieler zu fördern und authentische Möglichkeiten anzubieten, ihr Spiel auf das nächste Level zu heben, hat die ISA verschiedene Trainingsangebote insbesondere für US-amerikanische Fußballspieler ins Programm genommen. „Während der Corona-Zeit haben wir eine Möglichkeit für die US-Spieler gesucht, die aufgrund der Pandemie keine reguläre College-Saison absolvieren konnten“, erklärt uns Eddie Loewen das Projekt. „Ein Ziel ist es aber auch, wenn Spieler wie Jake Lazarus dort richtig gute Leistungen zeigen, dass wir sie dann an semi-professionelle Clubs aus Europa und vorzugsweise Deutschland vermitteln können“, so Loewen.

Bereits sehr erfolgreich betreibt die International Soccer Academy dabei eine Partnerschaft mit unserem Reviernachbarn FC Schalke 04. Im Zuge der Kooperation ist seit August 2021 ein US-amerikanisches U18-Team zu Gast in Gelsenkirchen. Zu diesem Team gehören 22 US-Talente, welche im Vorfeld über Sichtungstermine in den USA ausgewählt wurden. Trainiert wird diese Mannschaft in Gelsenkirchen u.a. vom ehemaligen 09-Spieler Jens Grembowietz.

Über den „Schalker Weg“ kam dann schließlich auch die Verbindung zwischen Jake Lazarus und der SG Wattenscheid 09 zustande. Mit dem Torwarttrainer Gregor Pogorzelczyk, früher auch für die A-Jugend-Bundesligatorhüter der SGW verantwortlich, stellte die ISA den Kontakt zu den Schwarz-Weißen her. „Jake bot sich dem Wattenscheider Trainerteam an und wir haben festgestellt, dass es passt. Jetzt will er in Deutschland einen Intensivkurs machen um die Sprache schneller lernen und sprechen zu können“, erzählt uns ISA-Mitbegründer Loewen und wünscht seinen Schützling dabei viel Erfolg bei den 09ern: „Wir hoffen, dass er bei der SG 09 richtig angreifen kann und dort den Konkurrenzkampf belebt. Vielleicht kann er sich ja auch über Testspiele schon bald für die Startmannschaft empfehlen“.

Auch seine Eltern waren so begeistert vom Wechsel ihres Sohnes Jake an die Lohrheide, dass sie bei einem Besuch sogleich den halben Fanshop der SGW aufgekauft haben. „Sie waren ganz fasziniert von 09 und besonders imponiert hat ihnen dabei, dass bei uns im Umfeld alle ehrenamtlich arbeiten“, freut sich auch Sportvorstand Christian Pozo y Tamayo über die außergewöhnliche Neuverpflichtung auf der Torwartposition.