SCHWARZ UND WEIß DAS SIND DIE FARBEN BEI UNS HIER IM REVIER!

Torloses Remis gegen Wiedenbrück: 09-Fans honorieren Einsatz

50189F2D-ACEA-4276-ABDC-6D84B1C292D4

Nächster Punktgewinn für die SGW: gegen den SC Wiedenbrück sichert sich 09 dank einer kämpferischen Leistung ein Unentschieden.

Die Partie brauchte keine Anlaufzeit: Staudt verlor den Ball im eigenen Strafraum relativ unbedrängt, den anschließenden Schuss von Özer konnte er aber parieren (2.). Auf der Gegenseite senkte sich eine Flanke von Yildiz gefährlich aufs Tor, Hölscher konnte den Ball kurz vor der Linie fangen (4.). Nach einer knappen Viertelstunde hatte Lerche die Führung auf dem Fuß: Casalino sicherte den Ball im Luftduell, der anschließende Abschluss wurde im letzten Moment geblockt (18.). Wiedenbrück suchte ebenfalls den Weg zum Tor, Lohmar und Kaptan scheiterten aus vielversprechender Position jedoch an der vielbeinigen 09-Abwehr (24.). Für die SGW sorgte erneut Yesilova auf seiner Außenbahn immer wieder für Gefahr, nach einem starken Solo traf er den Ball am Ende aber nicht richtig (32.). Auf der anderen Seite probierte es Aydimel aus spitzem Winkel – Staudt rettete zum Eckball (35.).

Den zweiten Durchgang eröffnete Ruzgis mit einem Abschluss aus dem Rückraum, der Ball senkte sich knapp über die Latte (48.). Kurz darauf konterte 09 nach einem Wiedenbrücker Eckball, Yildiz bekam den Ball am Ende nach tollem Antritt aber nicht an Hölscher vorbei. Wiedenbrück versuchte es immer wieder auch mit Abschlüssen aus der Distanz, einer davon verfehlte das Tor nur um Zentimeter (57.). Lerche (66.) und Yesilova (75.) hatten weitere Abschlussmöglichkeiten, verfehlten das Tor aber jeweils. Die Schlussphase der Partie gehörte Wiedenbrück, Staudt parierte den letzten Abschluss der Partie aber sicher (90.).
Nach dem Abpfiff honorierten die Fans den starken Fight ihrer Mannschaft mit viel Applaus. Fast wirkte es, als hätte 09 das Spiel gewonnen – so nimmt die Britscho-Elf aber zumindest einen weiteren Zähler mit.