Englische Woche endet in Kaan-Marienborn

B_KM_pre

Zum Abschluss der englischen Woche, die bisher mit einem Remis in Rödinghausen und der unglücklichen Heimniederlage gegen Wuppertal ergebnistechnisch mäßig verlief, reißt die SG 09 am Samstag Mittag zum Aufsteiger 1. FC Kaan-Marienborn und möchte dort ihre gute Auswärtsbilanz mit einem Dreier weiter verbessern.

Die Niederlage gegen Wuppertal hat Mannschaft und Trainer sehr gewurmt, ist allerdings inzwischen abgehakt und der Fokus liegt voll und ganz auf die Auswärtsaufgabe beim noch sieglosen Aufsteiger. Jeffrey Obst und Matthias Tietz haben ihre Sperren abgesessen und werden Farat Toku wieder zur Verfügung stehen. Cellou Diallo (Knie) und Adrian Schneider (Achillessehne) werden weiter pausieren müssen, während der Einsatz von Nicolas Abdat, der gegen den WSV zur Pause verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, fraglich ist.

Von der Papierform her sieht es nach einer einfachen Aufgabe beim aktuell Tabellenletzten der Regionalliga West aus, denn die Käner weisen nach zehn Spielen eine Bilanz von fünf Niederlagen und fünf Unentschieden auf. Allerdings lässt sich Farat Toku davon nicht blenden. „Kaan-Marienborn ist trotz des Tabellenstandes schnell in der Liga angekommen und hat teilweise achtbare Ergebnisse erzielt. Zuletzt machten sie Viktoria Köln das Leben schwer und sie standen kurz vor einem Sieg am Aachener Tivoli. Wir wollen die drei Punkte mit aller Macht einfahren, doch es wird ein Geduldsspiel und wir müssen effektiver unsere Chancen nutzen, damit uns das gelingt.“

Bei den Gastgebern, die von Thorsten Nehrbauer trainiert werden, möchte man endlich den 1. Saisonsieg feiern und möglichst die rote Laterne abgeben. Gespielt wird am Samstag um 14.00 Uhr in der Herkules-Arena in Siegen auf Kunstrasen, der in den Tagen nach dem Spiel von der Stadt Siegen ausgetauscht wird.